Sport EXTREME in Barbing: In Zeiten von Corona

Sport EXTREME in Barbing:
Wie gehen wir mit der aktuellen Situation Lockdown in Coronazeiten um?

Seit März 2020 ist alles anders.

Das betrifft auch unser Sportgeschäft SPORT EXTREME in Barbing. Als wir im März 2020 vom Lockdown im Radio gehört haben, waren wir extrem schockiert, dass wir ab sofort unseren Laden schließen müssen.

Nach einem kurzen, aber heftigen Schock haben wir uns überlegt wie es weitergehen soll.
Dann war sofort klar: Wir dürfen den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern müssen handeln.

Sport EXTREME in Barbing (Sarchinger Feld)

Zu diesem Zeitpunkt waren wir gerade mitten in den Vorbereitungen, einen neuen Onlineshop aufzubauen, der im Herbst 2020 starten sollte. Wir wussten nun: 

Das ist zu spät!

Unser alter Onlineshop www.sportextreme.shop, den wir auslaufen lassen wollten, wurde mit allen verfügbaren Kräften des TEAMs EXTREME auf Vordermann gebracht. Denn nur so war es möglich, genügend Umsätze zu erzielen, um die Fixkosten zu decken. Alle Mitarbeiter waren sogar so loyal, das Gehalt zu einem späteren Zeitpunkt zu erhalten, falls die Einnahmen nicht ausreichen die Gehälter fristgerecht zu bezahlen, diese später auszuzahlen. Einfach ein klasse TEAM. Dieser Fall ist aber zum Glück nicht eingetroffen. Wir konnten so viel Umsatz generieren, damit die Löhne und Gehälter pünktlich ausbezahlt werden konnten.

Ende April durfte das Ladenlokal wieder geöffnet werden, mit einem Hygienekonzept, das wir in Absprache mit dem Gesundheits- und Ordnungsamt Regensburg ausgearbeitet hatten. Also ausreichend Masken geordert; Scheibe an der Kasse installiert; Banner anfertigen lassen, auf dem die Hygieneregeln für die Kunden sichtbar dargestellt sind.

Lauf- & Outdoorschuhe wurden gut abverkauft. Auch Stand Up Paddel Boards erfreuten sich großer Nachfrage. Leider haben viele Firmen im ersten Lockdown keine Waren mehr produziert. Das war ein großes Problem, da alle Lager der Hersteller leer waren. Auch keine Lauf-  oder Bergschuhe waren mehr verfügbar.

Die bestellen Stand Up Paddel Boards wurden nicht alle geliefert. Durch die Reisebeschränkung im Sommer war da der Bedarf riesig. Aber leider war nichts mehr lieferbar.

Die Ware, die begehrt war und verkauft werden hätte können, gab es im Großhandel nicht mehr. An Bekleidung bestand kein Interesse.

Im März dachten wir nicht, dass die Pandemie so lange andauern wird und haben für den Winter Skier, Skistiefel und Bekleidung geordert. Denn Sport an der frischen Luft war ja nicht verboten. Weitgefehlt, wie sich im Herbst herausstellte. Die Nachfrage nach Alpinskiern ist plötzlich auf nahezu Null gesunken, als klar war, dass die Skilifte in Europa geschlossen bleiben. Skiartikel, -ausleihe, -service, also alles was mit Skifahren zusammenhängt, ist unsere Haupteinnahmequelle im Winter und somit nicht vorhanden! Eine Katastrophe!

Was nun? Reisen war verboten! 
Es deute sich an, dass der Winter gut werden könnte. Da reagierten wir schnell und orderten Rodel, Schlitten, Schneeschuhe, Langlauf, Tourenskier nach, in der Hoffnung, dass dies funktionieren könnte. 

Auch im Gymnastik- und Fitnessbereich war der Bedarf groß. Somit haben wir Hanteln, Yogamatten, Hula Hoop Reifen und Fitnessgeräte in unser Sortiment aufgenommen.

Dann der nächste Schlag: Der zweite Lockdown, obwohl seitens der Regierung prophezeit wurde, es werde keinen zweiten geben. Aber weit gefehlt, der Lockdown Light im November war erneut eine Katastrophe. Der Laden war zwar offen, aber es wurde dort sehr wenig gekauft. Die Umsätze spielten sich im Onlinegeschäft ab. Das komplette Weihnachtsgeschäft fiel zu 100% ins Wasser.

Wir haben dann schnell reagiert und einen Lieferservice eingerichtet, denn Laden war ja wieder für Kunden geschlossen.

Unser neuer Onlineshop www.sportextreme24.de wird sehr gut angenommen. Aber da Alpinskifahren nicht möglich ist, sind die Umsätze weit hinter unseren Erwartungen.
Seit Mitte Januar 2021 ist Click & Collect erlaubt, das auch gut angenommen wird, aber die Umsätze 2020 sind nicht zu erreichen.

Wir hoffen, dass wir den Laden bald öffnen können, damit wir unsere Kunden endlich wieder im Laden begrüßen dürfen.

Verantwortlich für den Inhalt:

Sport EXTREME
Ingrid Hirsekorn
Dinkelweg 10
Sarchinger Feld
93092 Barbing

Auch auf unserer Seite:


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.